Banca dati musicale

Musicista

Christian Ramond

nato 1962

Purtroppo non disponiamo ancora d'alcuna biografia in lingua italiana.

Christian Ramond

Da Wikipedia, l'enciclopedia libera

Sydney Christian Ramond (* 1962 in Bonn, Deutschland) ist ein deutscher Jazz-Kontrabassist.

Leben und Wirken

Ramond studierte von 1983 bis 1987 an der Musikhochschule Köln und erhielt danach ein Stipendium der Academy of Fine Arts in Banff, Kanada.

Er spielt in stilistisch so unterschiedlichen Musikgruppen wie dem Wolfgang-Engstfeld/Peter-Weiss-Quartett, dem Theo Jörgensmann Quartet (Snijbloemen, 1999), dem Michel-Pilz-Trio, dem Trio DRA mit Christopher Dell, dem Michael-Heupel-Quartett, dem Allan-Praskin Wolfgang Köhler-Quartet, im Trio mit Andreas Schmidt und John Schröder oder dem Henning-Berg-Quartett. Er war bisher in mehr als 20 Ländern auf Tournee, unter anderem in Neuseeland, Kanada, Sudan, Ägypten und Japan. Seit 2010 ist er Mitglied im Theo Jörgensmann Freedom Trio.

Diskographische Anmerkungen

  • Hommage Á Tristano (mit Andreas Schmidt, John Schröder), Konnex Records 2006
  • Heimatlieder (mit Conny Bauer, Hans Reichel, Manfred Schoof, Matthias Schriefl, Ute Völker, Wolfgang Schmidtke, Peter Weiss), Jazzwerkstatt 2008
  • The Universe (mit Robert Kusiołek, Perry Robinson, Klaus Kugel), MP 2014

Weblinks

 Commons: Christian Ramond – Sammlung von Bildern
Questa pagina è stata modificata l'ultima volta il 04.04.2017 21:50:40

Questo articolo si basa sull'articolo Christian Ramond dell'enciclopedia liber Wikipedia ed è sottoposto a LICENZA GNU per documentazione libera.
In Wikipedia è disponibile una lista degli autori.