Base de données musicale

Musicien

Hermann Anders

Date de naissance 12.8.1936 à Berlin, Berlin, Allemagne

Links www.hermann-anders.de (Allemand)

Malheureusement nous ne disposons pas encore d'une biographie en langue française.

Hermann Anders

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.

Hermann Anders (* 12. August 1936 in Berlin) ist ein deutscher Jazzposaunist, der auch als Filmkomponist hervorgetreten ist.

Anders studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Hartmut Behrsing Posaune und bei Andre Asriel und Wolfram Heicking Komposition. Ab 1962 spielte er im „Quintett 61“ von Klaus Lenz und zwischen 1964 und 1966 bei den Jazz Optimisten Berlin. 1967 war er Mitglied des Manfred-Ludwig-Septetts. Im Folgejahr spielte er bei Lenz, zwischen 1970 und 1973 bei der Gruppe SOK. Danach war er Mitglied in der Band von Uschi Brüning; ab 1979 gehörte er zu Fusion. 1978 trat er in der Polizeiruf-Folge Bonnys Blues als Schauspieler auf. In den 1990er Jahren war er Bandleader bei Karsten Troyke, spielte bei den Dixie Brothers von Oliver Schulz u.v.m. Von 1997 bis 2009 trat er regelmäßig bei Josh Sellhorns Jazz Lyrik Prosa-Reihe auf.

Anders schrieb auch Musiken für Hörspiele, Spielfilme (Dornröschen 1971) und das Fernsehen.

Filmografie

  • 1971: Dornröschen
  • 1975: Polizeiruf 110: Der Spezialist (TV-Reihe)
  • 1976: Polizeiruf 110: Bitte zahlen (TV-Reihe)
  • 1976: Ein verdammt schöner Tag (TV)
  • 1976: Aschenbrödel (TV)
  • 1977: Polizeiruf 110: Die Abrechnung (TV-Reihe)
  • 1978: Polizeiruf 110: Bonnys Blues (TV-Reihe)
  • 1979: Die Birke da oben (TV)
  • 1979: Polizeiruf 110: Tödliche Illusion (TV-Reihe)
  • 1979: Zwillinge oder Nimm dir ein Beispiel an Evelin (TV)
  • 1980: Polizeiruf 110: Vergeltung? (TV-Reihe)
  • 1980: Polizeiruf 110: Der Einzelgänger (TV-Reihe)
  • 1981: Polizeiruf 110: Alptraum (TV-Reihe)
  • 1981: Polizeiruf 110: Harmloser Anfang (TV-Reihe)
  • 1981: Polizeiruf 110: Der Schweigsame (TV-Reihe)
  • 1981: Polizeiruf 110: Trüffeljagd (TV-Reihe)
  • 1982: Der Staatsanwalt hat das Wort: Ich bin Joop van der Dalen (TV-Reihe)
  • 1982: Der Fall Marion Neuhaus (TV)
  • 1983: Polizeiruf 110: Auskünfte in Blindenschrift (TV-Reihe)
  • 1983: Alfons Köhler (TV)
  • 1984: Der Staatsanwalt hat das Wort: Wer bist du? (TV-Reihe)

Hörspielmusik

  • 1982: Anton Tschechow: Herzchen – Regie: Barbara Plensat (Hörspiel – Rundfunk der DDR)
  • 1984: Bertolt Brecht: Furcht und Elend des Dritten Reiches – Regie: Achim Scholz (Hörspiel – Rundfunk der DDR)

Literatur

  • Jürgen Wölfer: Jazz in Deutschland. Das Lexikon. Alle Musiker und Plattenfirmen von 1920 bis heute. Hannibal, Höfen 2008, ISBN 978-3-85445-274-4.

Weblinks

Dernière modification de cette page 29.09.2018 23:28:28

Récupérée de Hermann Anders de l'encyclopédie libre Wikipedia. Tous les textes sont disponibles sous les termes de la Licence de documentation libre GNU.