Musikdatenbank

Musiker

Michel Thévoz

geboren am 15.7.1936 in Lausanne, VD, Schweiz

Links prabook.org (Englisch)

Michel Thévoz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Michel Thévoz (* 1936 in Lausanne) ist ein Schweizer Kunsthistoriker. Er ist Experte für Art brut, Honorarprofessor der Universität Lausanne und Gründungsdirektor der Collection de l’Art brut in Lausanne.

Leben und Wirken

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft an der Universität Lausanne studierte Michel Thévoz an der École du Louvre in Paris. Als Kunsthistoriker und Konservator arbeitete er in Halbzeit-Anstellung am Musée cantonal des beaux-arts de Lausanne. 1976 übernahm er die Leitung des neugegründeten Musée de l’Art brut. 2001 gab er dieses Amt zugunsten seiner Nachfolgerin und ehemaligen Studentin Lucienne Peiry auf.

Neben dem Art Brut beschäftigt sich Michel Thévoz in seinen Publikationen und Essays mit Grenzen und Grenzüberschreitungen: dem Akademismus, der Kunst der Geisteskranken, der Selbsttötung, dem Spiritismus.

Thévoz war mit der 2014 verstorbenen Künstlerin Emilienne Farny verheiratet.

Veröffentlichungen

Weblinks

  • Biografie bei der Bibliothèque cantonale et universitaire de Lausanne
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 16.10.2020 21:01:04

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Michel Thévoz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.