Banca dati musicale

Band

Grand Mother's Funck

Grand Mother's Funck

Links www.gmf.ch (Tedesco)

Purtroppo non disponiamo ancora d'alcuna biografia in lingua italiana.

Grand Mother’s Funck

Da Wikipedia, l'enciclopedia libera

Grand Mother’s Funck, kurz auch GMF, ist eine zehnköpfige Funk-Band aus der Schweiz. Gegründet wurde die Band 1993 in Burgdorf.[1] Von den Gründungsmitgliedern gehören Bernhard Häberlin und Daniel „Booxy“ Aebi aktuell (2012) noch zur Band.

Musikrichtung

Special Guests

Special Guests bei früheren Produktionen

  • Sandy Patton: Gesang auf Grand Mother's Funck
  • Trudy Lynn: Gesang auf Please Baby, Please Baby Baby Please
  • Juan Mungía: Trompete auf Please Baby, Please Baby Baby Please
  • Noel McCalla: Gesang auf Heebie Jeebie's Dance
  • Matthieu Michel: Trompete auf Heebie Jeebie's Dance
  • Paola Jean: Gesang auf Secrets in Sonic Space
  • Raphael Jakob: Gesang auf Secrets in Sonic Space
  • Famara: Gesang auf Beat Mondial
  • Nilsa: Rap auf At The Funckyard

Special Guest bei aktueller Produktion

  • Akil The MC (Jurassic 5)

Diskografie

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Please Baby Please Baby Baby Baby Please
  CH 48 19.05.1996 (4 Wo.) [2]
Take the Money
  CH 61 29.01.2017 (… Wo.) [2]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/ohne Quellen

Studio-Alben

  • Grand Mother’s Funck (1994, mit Sandy Patton)
  • Please Baby Please Baby Baby Baby Please (1996)
  • Heebie Jeebies Dance (1997)
  • Secrets in Sonic Space (2002)
  • Beat Mondial (2005)
  • At the Funckyard (2007)
  • The Proud Egyptian (2011)
  • Take the Money (2017)

Live-Alben

  • Working Live (1999), aufgenommen im Bierhübeli Bern
  • GMF Gran Orquesta (2001), Film-Soundtracks aus den 70ern wie z.B. Dirty Harry, Mission Impossible und Latin-Groove Stücke.
  • In Sonic Space – Live (2003), Mitschnitt der "Secrets in Sonic Space"-Tour

Weblinks

Einzelnachweise

  1. GMF Story. Archiviert vom Original am 19. Juli 2003, abgerufen am 4. Juni 2011 (PDF, d).
  2. a b CH-Chartdiskografie
Questa pagina è stata modificata l'ultima volta il 08.07.2017 08:29:48

Questo articolo si basa sull'articolo Grand Mother’s Funck dell'enciclopedia liber Wikipedia ed è sottoposto a LICENZA GNU per documentazione libera.
In Wikipedia è disponibile una lista degli autori.