Music database

Musician

Allan Roberts

born on 12/3/1905 in Brooklyn, NY, United States

died on 14/1/1966 in Hollywood, CA, United States

Links www.imdb.com (English)

Unfortunately, there is no biography in English available the moment.

Allan Roberts

From Wikipedia, the free encyclopedia.

Allan Roberts (* 12. März 1905 in Brooklyn, New York City; † 14. Januar 1966 in Hollywood, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Pianist, Komponist und Liedtexter.

Leben

Allan Roberts machte zunächst eine Ausbildung zum Buchhalter. Er fühlte sich jedoch mehr zum Showgeschäft hingezogen und begann Material für Burlesque- und Nachtclubshows zu schreiben. Dabei lernte er den Produzenten Mike Todd kennen, mit dessen Hilfe Roberts den Sprung nach Hollywood schaffte.[1] 1945 erhielt er einen Vertrag bei Columbia Pictures, wo er als Liedtexter zusammen mit der Komponistin Doris Fisher für den Film-noir-Klassiker Gilda (1946) die Songs Amado Mio und Put the Blame on Mame schrieb. Zu ihren gemeinsamen Kompositionen zählen auch die Songs der berühmten Film noirs Die Lady von Shanghai (The Lady from Shanghai, 1947), wie bei Gilda mit Rita Hayworth in der Titelrolle, und Späte Sühne (Dead Reckoning, 1947) mit Humphrey Bogart.

Nachdem sich Fisher 1947 aus dem Showgeschäft zurückzog, bildete Roberts mit dem Komponisten Lester Lee ein Songschreiberduo, das unter anderem für Columbias B-Musical Ich tanze in dein Herz (Ladies of the Chorus, 1948) mit der jungen Marilyn Monroe und das Filmdrama Fegefeuer (Miss Sadie Thompson, 1953), erneut mit Hayworth, die Songs beisteuerte. Zudem schrieben sie die Songs für das Musical All for Love, das 1949 am New Yorker Broadway aufgeführt wurde. Aus der Zusammenarbeit mit Perry Comos Arrangeur und Pianisten Robert Allen entstand 1952 das Lied To Know You Is to Love You, mit dem Como einen Hit landen konnte.[1] Anfang der 1960er Jahre zog sich auch Roberts aus dem Musik- und Filmgeschäft zurück. Er starb 1966 im Alter von 60 Jahren in Hollywood.

Werke (Auswahl)

Filmografie

  • 1946: Gilda
  • Put the Blame on Mame
  • Amado Mio
  • 1946: Sambafieber (The Thrill of Brazil)
  • The Custom House
  • Man Is Brother to a Mule
  • Copa-Cabana
  • Thrill of Brazil
  • 1947: Späte Sühne (Dead Reckoning)
  • Either It’s Love or It Isn’t
  • 1947: Eine Göttin auf Erden (Down to Earth)
  • Let’s Stay Young Forever
  • This Can’t Be Legal
  • They Can’t Convince Me
  • People Have More Fun Than Anyone
  • 1947: Die Lady von Shanghai (The Lady from Shanghai)
  • Please Don’t Kiss Me
  • 1948: Ich tanze in dein Herz (Ladies of the Chorus)
  • Every Baby Needs a Da Da Daddy
  • Anyone Can Tell I Love You
  • I’m So Crazy for You
  • The Ladies of the Chorus
  • 1949: Leicht französisch (Slightly French)
  • Fifi from the Follies Bergere
  • Love Masquerade
  • 1952: Mein Sohn entdeckt die Liebe (The Happy Time)
  • Night Tango
  • 1953: Fegefeuer (Miss Sadie Thompson)
  • A Marine, a Marine, a Marine
  • Hear No Eavil
  • The Heat Is On
  • Blue Pacific Blues

Weitere Songs

  • Good, Good, Good
  • You Always Hurt the One You Love
  • Into Each Life Some Rain Must Fall
  • You Can’t See the Sun When You’re Crying
  • You Are Never Far Away from Me
  • To Know You Is to Love You

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Warren W. Vaché: The Unsung Songwriters: America’s Masters of Melodies. Scarecrow Press, 2000, ISBN 0-8108-3570-3, S. 401.
This page was last modified 28.01.2018 23:53:52

This article uses material from the article Allan Roberts from the free encyclopedia Wikipedia and it is licensed under the GNU Free Documentation License.