Musikdatenbank

Musiker

George Mesterhazy

George Mesterhazy - © http://www.georgemesterhazy.com/

geboren am 8.4.1954 in Ungarn

gestorben am 12.4.2012 in Cape May Court House, NJ, USA

Links www.georgemesterhazy.com (Englisch)

George Mesterhazy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

George Mesterhazy (* 8. April 1954 in Ungarn[1]; † 12. April 2012 in Cape May[2]) war US-amerikanischer Jazzmusiker (Piano, Keyboard, Gitarre) und Arrangeur, der sich einen Namen als Begleiter von Jazzvokalisten machte.

Mesterhazy arbeitete im Laufe seiner Karriere mit eigenen Formationen; als Arrangeur wurde er vor allem durch seine Zusammenarbeit mit der Jazzsängerin Shirley Horn bekannt. Sein Arrangement für das Verve-Album Loving You (1997) wurde für den Grammy nominiert. 2003 wirkte er auch bei Shirley Horns Album May the Music Never End als Arrangeur und Pianist mit. Ab den 1990er Jahren war er als Sessionmusiker aktiv; u. a. begleitete er Rebecca Parris (A Jazz Christmas),[3] mit der er in New Yorker Jazzclubs wie dem Smalls auftrat. 2008 arbeitete er mit Cathy Rocco (You're Gonna Hear from Me), 2010/11 mit Mark Murphy und Lisa Lindsay (Everytime We Say Goodbye)[4] Kurz vor seinem Tod begleitete er die Sängerin Paula West (Live at Jazz Standard). Er lebte zuletzt in Cape May, New Jersey, wo er im April 2012 im Alter von 58 Jahren starb.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nachruf in Funeral.com
  2. a b Nachruf in Atlantic City Weekly
  3. Tom Lord: The jazz discography, Volume 17, 2004
  4. Tom Hull
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 24.11.2016 23:39:07

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel George Mesterhazy aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.