RCA Records (Radio Corporation Of America) / Sony Music Entertainment

RCA Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

RCA Records ist ein Musiklabel in New York City und Teil von Sony Music Entertainment. Die Abkürzung RCA leitet sich von der Radio Corporation of America ab, aus der die Firma hervorging.

Die RCA-Label-Familie

Es gibt drei RCA-Labels, die zusammenarbeiten:

  • RCA Records, das Pop-, Rock- und Country-Musik vertreibt.
  • RCA Victor, das unter anderem Broadway-Musicals, Blues, Jazz und Soul veröffentlicht.
  • Red Seal, das sich der Klassik widmet.

Geschichte

1986 wurde RCA aufgrund großer Schulden an seinen einstigen Gründer General Electric verkauft. General Electric entschied sich, das Schallplattengeschäft an den deutschen Medienkonzern Bertelsmann zu verkaufen.

2005 schloss sich die deutsche Bertelsmann Music Group mit der japanischen Sony Music zusammen, wodurch eine der größten Plattenfirmen, Sony-BMG, entstand. Am 5. August 2008 gaben Bertelsmann und Sony die Auflösung des Joint Ventures von Sony BMG bekannt. Sony übernahm die Anteile von Bertelsmann und firmiert seitdem unter dem Namen Sony Music Entertainment Inc.

Bekannte Künstler (Auswahl)

Folgende Künstler stehen oder standen bei RCA unter Vertrag:

Weblinks

 Commons: RCA Records – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 02.03.2019 20:48:56

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel RCA Records aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.