Musikdatenbank

Musiker

Walter "Wolfman" Washington

Walter "Wolfman" Washington

geboren am 21.12.1943 in New Orleans, LA, USA

Alias Edward J. Washington

Links www.walterwolfmanwashington.com (Englisch)

Walter „Wolfman“ Washington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Walter „Wolfman“ Washington (* 21. Dezember 1943 in New Orleans) ist ein US-amerikanischer Bandleader, Sänger und Gitarrist des Blues, Funk, Jazz und Rhythm & Blues, der hauptsächlich in New Orleans wirkt.

Leben

Washington wuchs in New Orleans auf und spielte in seiner Jugend bei Lee Dorsey, mit dem er in den USA tourte und unter anderem im Apollo Theater auftrat. Er spielte in den 1950er-Jahren auch mit der Sängerin Irma Thomas und der Taste of New Orleans von David Lastie. In den 1960er-Jahren hatte er seine eigene All Fools Band und ab den 1970er-Jahren spielte er in der Band von Johnny Adams (mit dem er schon Ende der 1950er-Jahre zusammenarbeitete), mit dem er aufnahm, aber auch in seiner eigenen Band, den Roadmasters, mit denen er tourte und aufnahm. In den 1970er-Jahren kam er auch erstmals nach Europa auf Tour, Anfang der 70er mit New Orleans Rhythm & Blues Programmen und Ende der 1970er mit den Roadmasters. Er tritt auch solo auf und nahm solo 1981 das Album Rainin In My Heart auf (Help Me Records). In den 1980er-Jahren veröffentlichte er drei Alben für Rounder Records (Wolf Tracks 1986, Out of the Dark 1988, Wolf at the Door 1991 und 2000 On the Prowl) und danach für Point Blank und andere Labels. 1998 erschien Funk is in the House (Bullseye Blues), 1999 Blue Moon Risin (Artelier) und 2008 Doin the Funky thing (Zoho Roots). Er spielt regelmäßig im Trio Chosen Few in der Maple Leaf Bar in New Orleans (mit Russell Batiste junior am Schlagzeug und dem Organisten Joe Krown). Er spielt auch mit dem Jazztrompeter James Andrews.

Er bezieht unterschiedliche Musikstile aus New Orleans ein, insbesondere Funk.

Zu den Roadmasters gehören zurzeit (2012) Wayne Maureau (Schlagzeug, Percussion), Jimmy Carpenter (Saxophon) und Jack Cruz, Bassgitarre.

2012 erhielt er eine Auszeichnung für sein Lebenswerk bei den Big Easy Music Awards von New Orleans.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 18.10.2019 14:43:48

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Walter „Wolfman“ Washington aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.