Maizie Williams

Maizie Williams

geboren am 25.3.1951 in Montserrat

Links www.maiziewilliams.com (Englisch)

Maizie Williams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Maizie Ursula Williams (* 25. März 1951 auf Montserrat, Westindische Inseln) ist eine karibisch-britische Sängerin.

Leben

Maizie Williams wurde auf der Karibikinsel Montserrat geboren. Ihre Familie wanderte nach Großbritannien aus. Sie besuchte die Schule in Birmingham und wurde in Brighton zur Miss Black & Beautiful gewählt. Der Titel gab ihrer ersten Band The Black Beautiful People den Namen.

Williams war neben den beiden jamaikanischen Sängerinnen Liz Mitchell und Marcia Barrett sowie dem aus Aruba stammenden Tänzer Bobby Farrell Mitglied der in den 1970er- und 1980er-Jahren musikalisch wie kommerziell sehr erfolgreichen Popband Boney M. Hierfür war sie 1975 von dem deutschen Musikproduzenten Frank Farian gecastet worden. Zwar trat sie während der Jahre bei Boney M offiziell stets bei sämtlichen Live- und Fernsehauftritten mit als Sängerin mit der Gruppe in Erscheinung, war jedoch tatsächlich an der musikalischen Produktion nicht beteiligt. Beim Einspielen sämtlicher Titel und den Tonaufnahmen im Studio für die Singles und LPs sangen lediglich Mitchell, Barrett und Farian.

Zur Premiere des Frank-Farian-Musicals Daddy Cool 2006 in London war Maizie Williams nicht eingeladen, weil sie nach Farians Ansicht wie andere ehemalige Mitglieder von Boney M. unrechtmäßig unter diesem Namen auftritt, etwa bei der Krakauer Silvesternacht 2007.[1][2]

2006 brachte sie das Solo-Album Call Upon Jesus heraus. 2007 sang sie auf einer Daddy-Cool-Coverversion der lettischen Band Melo-M[3]. 2008 trat sie in der populären bulgarischen Fernsehshow Shouto na Slavi ( ) auf.

Williams war eine Zeit lang mit Tommy Fuchsberger liiert.[4]

Diskografie

Alben
  • 2006 Call Upon Jesus
Singles
  • 2007 Daddy Cool
  • 2007 Sunny
  • 2006 Praise be unto Him
DVD
  • Box it

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Daddy Cool kehrt zurück In: Focus online vom 19. September 2006
  2. Krakauer Silvesternacht
  3. platforma.lv: Daddy Cool, Melo-M & Maizie Williams
  4. http://boneymsite.blogspot.de/2010_09_01_archive.html
Normdaten:
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 13.03.2014 21:59:24

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Maizie Williams aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.