Musikdatenbank

Musiker

Peter Jacques

geboren am 19.5.1935 in Franzensbad, Region Karlsbad, Tschechien

Links www.art-tv.ch (Deutsch)

Peter Jacques

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Peter Jacques (* 19. Mai 1935 in Franzensbad, Tschechoslowakei) ist ein Schweizer Jazzmusiker (Piano, Arrangement, Komposition), Bandleader und Musikredakteur.

Leben und Wirken

Jacques, ein in der Tschechoslowakei geborener Auslandschweizer, begann mit vier Jahren mit dem Klavierspiel und zog 1945 in die Schweiz, wo er das Konservatorium in Winterthur besuchte. Von 1951 bis 1955 nahm er sowohl als Solopianist als auch in Jazz-Combos mehrfach erfolgreich am Amateur Jazz Festival in Zürich teil. 1956 wurde er professioneller Musiker und arbeitete in der Band von Niels Foss, aus der dann das Ensemble von Kurt Weil wurde, in Schweden. Dann spielte er bis 1964 bei Jörgen Gottlieb, Ernie Englund, Åke Persson und Putte Wickman. Für die beim schwedischen Rundfunk beschäftigte Bigband von Harry Arnold arbeitete er als Arrangeur. Auch war er an der ersten Einspielung des Jazzhits „Bluesette“ von Toots Thielemans beteiligt. 1964 zog er nach München, wo er für die Bavaria Film tätig war und Arrangements für Hörfunk und Fernsehen schrieb. Nach Aufenthalten in Brasilien, Japan, den Vereinigten Staaten und Grossbritannien kehrte er 1973 nach Zürich zurück. Gemeinsam mit Hans Moeckel übernahm er die Leitung der Big Band des Schweizer Radio DRS, die er dann alleine bis zu ihrer Auflösung im Jahr 1986 weiter leitete. Für das Schweizer Fernsehen leitete und moderierte er als Musikredakteur die Sendungen „Jazz in Concert“ und „Jazz-In“. 2005 begleitete er die Sängerin Marie Louise Werth.

Jacques ist nicht mit dem in Schweden populären Jacques Fred Petrus (1949–1986) und dessen Peter Jacques Band zu verwechseln.

Filmmusik (Auswahl)

  • 1976: Die plötzliche Einsamkeit des Konrad Steiner

Diskografische Hinweise

  • Peter Jacques: Swing Is In (Electrola 1976)
  • Peter Jacques Orchestra: Round Trip to Rio
  • DRS Bigband (Gold 1979)
  • Michel Legrand, Peter Jacques & Co (DRS Band 1986)

Literatur

  • Bruno Spoerri (Hrsg.): Biografisches Lexikon des Schweizer Jazz. CD-Beilage zu: Bruno Spoerri (Hrsg.): Jazz in der Schweiz. Geschichte und Geschichten. Chronos-Verlag, Zürich 2005, ISBN 3-0340-0739-6.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 03.07.2016 06:09:34

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Peter Jacques aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.