Musikdatenbank

Musiker

Urs Leimgruber

Urs Leimgruber

geboren 1952 in Luzern, LU, Schweiz

Urs Leimgruber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Urs Leimgruber (* 1. Januar 1952 in Luzern) ist ein Schweizer Saxophonist. Er lebte von 1988 bis 2005 in Paris, seitdem wieder in seiner Heimatstadt Luzern. Seine Tätigkeitsgebiete sind Improvisation, Jazz und Neue Musik.

Wirken

1972 gründete er mit dem Gitarristen Christy Doran, dem Schlagzeuger Fredy Studer und dem Kontrabassisten Bobby Burri das Luzerner Rockjazz-Quartett OM, das fast ein Jahrzehnt lang mit «Electricjazz-Freemusic» erfolgreich in der Schweiz und in Deutschland auf Tour war. Anschliessend spielte er bis 1987 im Quartett Reflexionen mit Don Friedman, Burri und Joël Allouche und bis 1989 im Duo mit John Wolf Brennan. Mit Joëlle Léandre am Kontrabass, Marilyn Crispell am Klavier und Fritz Hauser am Schlagzeug bildet er das Quartet Noir. Er betreibt ein Improvisationstrio mit Barre Phillips und Jacques Demierre, das Improvisationsquartett ember mit Oliver Schwerdt, Alexander Schubert und Christian Lillinger. Seit 2008 arbeitet Leimgruber in dem Improvisationssextett Six, zu welchem die Schweizer Improvisationsflötistin Anne Gillot, die Vokalimprovisatorin Dorothea Schürch, die Bratschistin Charlotte Hug und der Analog Synthesizer-Spieler Thomas Lehn gehören. Ausserdem spielt Leimgruber mit Saadet Türköz und kooperiert in Projekten mit dem ARTE Quartett.

Werke

Veröffentlichte Audio-Datenträger (Auswahl)

  • Statement of an Antirider (Hat Hut: 6013, 1988)
  • Ungleich (Hat Hut: 6049, 1990)
  • L'énigmatique (Hat Hut: 6091, 1991)
  • Goletter (Unit: 4050, 1992)
  • Duho (Unit: 4062, 1993)
  • Lines (Hat Hut: 6149, 1994)
  • Behind the Night (B&W: 049, 1994)
  • No Try No Fail (Hat Hut: 509, 1996)
  • Leimgruber Live Hauser Hauser/Leimgruber (Plainisphare, 1998)
  • Quartet Noir (victo: 067, 1999)
  • Blue Log (For4Ears: CD 1137, 2000)
  • Screen (cod: 005, 2000)
  • Nach der Stimme Felix Philipp Ingold, Sprecher; Urs Leimgruber, Saxophone (cod: 006, 2000)
  • Wing Vane (victo: 079, 2001)
  • Out of Sound (Leo Records: LR 337, 2002)
  • The Difference between a Fish (Potlatch: P302, 2003)
  • e_a.sonata.02 mit dem ARTE Quartett (For4Ears: CD 1447, 2003)
  • Oullh d'baham mit Oliver Schwerdt, Alexander Schubert, Christian Lillinger (Euphorium: EUPH 010, 2006)
  • 13 Pieces For Saxophone Solo (LEO: 498, 2006)
  • Love Letters to the President mit Hans Koch, Omri Ziegele (Intakt: 154, 2008)
  • Albeit mit Barre Phillips, Jacques Demierre (Jazzwerkstatt: 74, 2008)
  • Aurona Arona mit Oliver Schwerdt, Alexander Schubert, Christian Lillinger (Creative Sources: CS 167, 2009)
  • Chicago Solo Solo (LEO: 570, 2009)

Veröffentlichte Audio-Video-Datenträger (Auswahl)

  • Euphorium Live Scenes 2006 mit Oliver Schwerdt, Alexander Schubert, Christian Lillinger (Euphorium: EUPH 017, 2006)

Weblinks

Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): no 97056897 | Virtual International Authority File (VIAF): 39569026

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 23.02.2014 22:31:33

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Urs Leimgruber aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.