Musikdatenbank

Musiker

Mark Soskin

Mark Soskin - © www.birdeyes.ch

geboren am 12.7.1953 in Brooklyn, NY, USA

Mark Soskin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Mark Samuel Soskin (* 12. Juli 1953 in Brooklyn, New York City) ist ein amerikanischer Pianist und Keyboarder des Modern Jazz und Musikpädagoge.

Leben und Wirken

Soskin studierte ab 1971 Klavier an der Colorado State University und am Berklee College of Music. 1975 zog er nach San Francisco, wo er in Latinbands wie Azteca (bis 1978) spielte, Dann war er zwei Jahre lang Mitglied der Band von Billy Cobham, mit dem er auch international auf Tournee ging und trat mit Bobby McFerrin, Julian Priester, Eddie Henderson oder den CBS All Stars auf. Zwischen 1979 und 1992 gehörte er der Band von Sonny Rollins an, mit dem er auf Tournee ging, aber auch an Einspielungen von Alben wie Don't Stop the Carnival, Sunny Days und G-Man beteiligt war. Anschließend leitete er eigene Gruppen, spielte aber auch im Contempo Trio mit Chip Jackson und Danny Gottlieb. Er wirkte darüber hinaus an Einspielungen von Herbie Mann, Claudio Roditi, George Russell, Roland Vazquez, Hendrik Meurkens, Ravi Coltrane, Hans Kennel, Joe Locke und Astrud Gilberto mit. Auch war er an der Uraufführung von John Adams Ceiling/Sky beteiligt und begleitete Gato Barbieri und Roseanna Vitro.

Soskin unterrichtet an der Manhattan School of Music.

Diskographische Hinweise

Lexigraphische Einträge

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 08.12.2018 21:29:36

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mark Soskin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.