Musikdatenbank

Musiker

Benny Moten

geboren am 30.11.1916 in New York City, NY, USA

gestorben am 27.3.1977 in New Orleans, LA, USA

Links www.redhotjazz.com (Englisch)

Benny Moten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Clarence Lemont 'Benny' Moten (* 30. November 1916 in New York; † 27. März 1977) war ein US-amerikanischer Jazzbassist.

Leben und Wirken

Moten spielte zunächst 1941 bei Hot Lips Page und Jerry Jerome, dann von 1942 bis 1949 bei Henry Red Allen und Eddie South. In den 1950er Jahren arbeitete er bei Stuff Smith, Ivory Joe Hunter, Arnett Cobb und bei Ella Fitzgerald und Wilbur De Paris. Im darauffolgenden Jahrzehnt war er bei Buster Bailey, Dakota Staton, Roy Eldridge und später wieder bei Red Allen beschäftigt. Er nahm auch mit Rosetta Tharpe und J. C. Higginbotham auf.

Literatur

  • Carlo Bohländer: Reclams Jazzführer.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 26.02.2017 17:13:33

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Benny Moten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.