Musikdatenbank

Musiker

Donny McCaslin

Donny McCaslin - © 2004 mvonlanthen

geboren am 11.8.1966

Links www.donnymccaslin.com (Deutsch, Englisch)

Donny McCaslin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Donny McCaslin (Donald Paul McCaslin, * 11. August 1966 in Santa Cruz/Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Jazz-Saxophonist.

Leben und Wirken

McCaslin wurde von seinem Vater in die Jazzmusik eingeführt, der Englischlehrer war und als Vibraphonist eine Jazzgruppe leitete. Im Alter von zwölf Jahren trat er mit der Band seines Vaters auf, und in seiner Highschoolzeit leitete er bereits eine eigene Band. Er spielte auch in einer achtköpfigen Salsaband und studierte im Kuumbwa Jazz Center. Zu seinen Lehrern zählten Paul Contos und Brad Hecht.

Er tourte mit einem Jugendensemble durch Europa und Japan und erhielt 1984 ein Stipendium für ein Studium am Berklee College of Music. Hier wurde er Mitglied des Quintetts von Gary Burton, mit dem er vier Jahre durch Europa, Japan, Nord- und Südamerika tourte.

1991 ließ er sich in New York nieder und wurde Mitglied der Gruppe Steps Ahead, der er drei Jahre lang angehörte. Daneben arbeitete er mit dem Gil Evans Orchestra, der George Gruntz Concert Jazz Band, dem Quintett von Danilo Pérez und von Mary Ann McSweeney, Maria Schneiders Jazz Orchestra und den Santi Debrianos Panamaniacs.

1997 gründete McCaslin mit Dave Binney, Scott Colley und Kenny Wollesen die experimentelle Gruppe Lan Xan, mit der zwei Alben entstanden. 1998 veröffentlichte er sein erstes Album als Bandleader. 2011 wirkte er bei Ryan Truesdells Centennial – Newly Discovered Works of Gil Evans mit. 2013 gab er mit eigenem Quartett Konzerte auch in Deutschland.

Anfang 2015 war McCaslin gemeinsam mit seinen Bandmitgliedern Mark Guiliana, Tim Lefebvre und Jason Lindner an den Aufnahmen für David Bowies letztes Album Blackstar beteiligt. Erweitert um den Gitarristen Nate Wood spielte die Gruppe im Jahr 2016 das Album Beyond Now ein, das von Bowie inspiriert und ihm gewidmet ist.[1]

Diskographische Hinweise

  • Exile & Dicovery mit Bruce Barth, Billy Drummond, Ugonna Okegwa (1997)
  • Seen from Above mit Jim Black, Scott Colley, Ben Monder (2000)
  • The Way Trough mit David Binney, Anders Bostrom, Scott Colley, Adam Cruz, Luciana Souza, Doug Yates (2003)
  • Give N Go mit Scott Colley, Gene Jackson, John Swana (2005)
  • Soar mit Luis Bonilla, Scott Colley, Shane Endsley, Orrin Evans, Ben Monder, Antonio Sanchéz, Pernell Saturnino, Luciana Souza (2005)
  • In Pursuit mit David Binney, Scott Colley, Ben Monder, Antonio Sanchéz, Pernell Saturnino (2007)
  • Perpetual Motion (2010)
  • Casting For Gravity (2012), mit Jason Lindner, Tim Lefebvre, Mark Guiliana
  • Florian Weber, Don McCaslin, Dan Weiss Criss Cross (Exploring Monk and Bill Evans) (Enja 2015)
  • Beyond Now (Motéma, 2016)

Weblinks

 Commons: Donny McCaslin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege

  1. David Bowie’s Blackstar Band Announces New Album, Shares “A Small Plot of Land” Cover, pitchfork.com 30. Juli 2016, gesehen 12. Januar 2017
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 30.07.2018 15:23:43

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Donny McCaslin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.