Musikdatenbank

Musiker

Frank Perkins

Frank Perkins

geboren am 21.4.1908 in Salem, MA, USA

gestorben am 15.3.1988 in Los Angeles, CA, USA

Links www.discogs.com (Englisch)

Frank Perkins (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Frank Perkins (vollständiger Name Frank Sutherland Perkins, Jr, * 21. April 1908 in Salem, Massachusetts; † 15. März 1988 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Komponist und Dirigent, der auch im Bereich der Filmmusik tätig war.

Leben

Perkins promovierte in Wirtschaft an der Brown University. Ab 1929 trat er als Komponist in Erscheinung. Ab Ende der 1930er Jahre war er für Warner Bros. tätig. Regelmäßig arbeitete er mit dem Liedtexter Mitchell Parish zusammen. Größere Bekanntheit bekam er durch das 1934 komponierte Lied Stars Fell on Alabama, dass zu einem Jazzstandard wurde.[1]

Für seine Arbeit an Gypsy – Königin der Nacht war Perkins 1963 für den Oscar in der Kategorie Beste Filmmusik nominiert.

Filmografie (Auswahl)

  • 1956: Glory
  • 1959–1963: Hawaiian Eye (Fernsehserie)
  • 1961: ... immer Punkt 7 (The Couch)
  • 1962: Gypsy – Königin der Nacht (Gypsy)
  • 1963: Im Paradies ist der Teufel los (Palm Springs Weekend)
  • 1963: Meine geschiedene Frau Mary Mary (Mary, Mary)
  • 1964: Der erstaunliche Mr. Limpet (The Incredible Mr. Limpet)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. findagrave.com, abgerufen am 9. Februar 2017
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 22.12.2018 20:41:55

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Frank Perkins (Komponist) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.