Ralph Alessi

Ralph Alessi - © 2007 mvonlanthen

geboren am 5.3.1963 in San Francisco, CA, USA

Links www.ralphalessi.com (Englisch)

Ralph Alessi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ralph Alessi (* 5. März 1963 in San Francisco) ist ein amerikanischer Trompeter des Avantgarde Jazz.

Leben

Alessi ist Sohn des Trompeters Joseph Alessi, der ihn auch als erster unterrichtete, seine Mutter Maria ist eine vormalige Sängerin der Metropolitan Opera Company. Er wuchs in der San Francisco Bay Area auf, studierte von 1985 bis 1990 am California Institute for the Arts unter Charlie Haden und James Newton und schloss mit einem Bachelor of Fine Arts für Jazz-Trompete und einem Master of Fine Arts für Jazz-Bass ab. Ab 1991 arbeitete Alessi in der New Yorker Jazz-Szene unter anderem mit Steve Coleman, Uri Caine und Ravi Coltrane, insbesondere auf den Alben von Coleman und Caine ist er häufig vertreten. Er war auch Mitglied des Symphony Space Adventurer's Orchestra von Don Byron.

Neben seiner Tätigkeit als Musiker begann Alessi auch selbst zu unterrichten, zunächst am Five Towns College und der Eastman School of Music. Seit 2002 lehrt er als außerordentlicher Professor an der Jazz-Fakultät der New York University. Außerdem ist Alessi Gründer und Direktor der School for Improvisational Music, die in Brooklyn Workshops zu Improvvisierter Musik abhält.

Seit 1999 veröffentlicht Alessi eigene Alben als Leader und erweiterte auf ihnen die klassische Jazz-Besetzung um Musiker wie den Cellisten Hank Roberts, den Rapper Carl Walker und die Dichterin Julie Patton. 2002 erschienen zwei Aufnahmen bei Ravi Coltranes Label RKM.

Alessis Bruder Joseph Alessi Jr. ist ebenfalls Musiker.

Diskografische Hinweise

  • Hissy Fit, 1999
  • This Against That, 2002
  • Vice & Virtue, 2002
  • Look, 2007

Weblinks

Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): no 96057741 | Virtual International Authority File (VIAF): 34651038
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 04.04.2013 13:11:51

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ralph Alessi aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.