Musikdatenbank

Musiker

Gene Perla

geboren am 1.3.1940 in Hackensack, NJ, USA

Gene Perla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Gene Perla (* 1. März 1940 in Hackensack/New Jersey) ist ein US-amerikanischer Jazz-Bassist.

Perla lernte zunächst Klavier, spielte dann während seiner Zeit in der Highschool Posaune. Er unterzog sich zunächst einem Studium als Wirtschaftsingenieur an der University of Toledo. Erst dann entschied er sich, Musiker zu werden, studierte am Berklee College of Music und wechselte zum Bass. Er wurde dann Mitglied der Band Los Muchachos, der auch Don Alias angehörte. 1969 bis 1970 war er Mitglied von Woody Hermans Orchester, arbeitete dann mit dem Thad Jones/Mel Lewis Orchestra, Sarah Vaughan und von 1971 bis 1973 mit Elvin Jones.

Mitte der 1970er Jahre gründete Perla das Label PM (Perla Music) sowie kurz danach das Label run Plug und produzierte Aufnahmen u. a. mit Dave Liebman, Elvin Jones, Steve Grossman, Pat LaBarbera und Jerry Bergonzi. Seit 1975 arbeitet er mit der Gruppe Stone Alliance (mit Steve Grossman und Don Alias). Außerdem trat er als Sideman u. a. mit Willie Bob, Jan Hammer, Jeremy Steig, Nina Simone, Miles Davis und Sonny Rollins auf. Seit Ende der 1990er Jahre ist er Mitglied des Fine Wine Trio mit Richard Wyands und Bobby Kapp. Mit seinem Go-Trio war er international mit der Sängerin Viktorija Gečytė unterwegs.

Perla lehrte zunächst an der William Paterson University und derzeit an der Lehigh University.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 13.09.2019 05:53:09

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gene Perla aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.