Musikdatenbank

Musiker

Jean Paul "Bluey" Maunick

Jean Paul "Bluey" Maunick

geboren am 19.2.1957 in Mauritius

Alias Bluey

Links www.myspace.com (Englisch)

Jean-Paul Maunick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jean-Paul "Bluey" Maunick (* 19. Februar 1957 in Mauritius) ist ein britischer Gitarrist, Bandleader, Komponist und Produzent.

Leben

Bluey ist der Sohn des mauritischen Dichters Édouard Maunick und Armande Mallet. Er wurde in Mauritius geboren und zog 1969 im Alter von zehn Jahren in das Vereinigte Königreich.[1][2] Seine prägenden musikalischen Einflüsse erfuhr er in der Mitte der 1970er Jahre durch die Musik von Formationen wie Earth, Wind & Fire, Weather Report und Kool & The Gang [3], Bands also, die Funk-, Soul- und Jazz-Elemente in ihrer Musik kombinieren. Ebenso stilprägend für das musikalische Schaffen von Maunick waren seine Begegnungen mit Musikern und Bands der Ende der 1970er Jahre entstehenden britischen Jazz-Funk-Szene (z.B. Gonzalez, Hi-Tension und Average White Band) [4].

Werdegang und Karriere als Musiker

Jean-Paul Maunick führt die britische Acid Jazz-Band Incognito seit der Gründung im Jahr 1979. Mit Incognito hat er bislang fünfzehn Studioalben und einige Live-, Remix- und Compilation-Alben veröffentlicht. Vor der Gründung von Incognito war Bluey Gründungsmitglied der Band Light of the World. Er hat als Musikproduzent unter anderem bereits mit Paul Weller, George Benson, Chaka Khan, George Duke, Stevie Wonder, Maxi Priest, Jocelyn Brown, Mario Biondi und Terry Callier zusammengearbeitet[5].

Diskografie

Solo
  • 2013 - Leap of Faith
  • 2015 - Life Between the Notes

Mit Light of the World

  • 1979 - Light of the World
  • 1980 - Trip
  • 1982 - Check us Out

Mit Incognito

  • 1981 - Jazz Funk
  • 1991 - Inside Life
  • 1992 - Tribes, Vibes, Scribes
  • 1993 - Positivity
  • 1995 - 100° and Rising
  • 1996 - Beneath the surface
  • 1999 - No time like the future
  • 2001 - Life, stranger than fiction
  • 2002 - Who needs love
  • 2004 - Adventures in black sunshine
  • 2005 - Eleven
  • 2008 - Tales from the Beach
  • 2010 - Transatlantic RPM
  • 2012 - Surreal
  • 2014 - Amplified Soul

Mit Citrus Sun

  • 2001 - Another Time Another Space

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1]
  2. Jean-Paul 'Bluey' Maunick interview by Pete Lewis, 'Blues & Soul' May 2008
  3. Jean-Paul 'Bluey' Maunick interview by Pete Lewis, 'Blues & Soul' May 2008
  4. Jean-Paul 'Bluey' Maunick interview by Pete Lewis, 'Blues & Soul' May 2008
  5. Bluey Maunick interview by Pete Lewis, 'Blues & Soul' July 2010
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 02.11.2017 13:27:32

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jean-Paul Maunick aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.