Musikdatenbank

Musiker

John Pisano

John Pisano

geboren am 19.4.1931 in Staten Island, NY, USA

Links www.allmusic.com (Englisch)

John Pisano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

John Pisano (* 2. Juni 1931 in Staten Island, New York City) ist ein US-amerikanischer Jazzgitarrist des Modern Jazz.

Leben und Wirken

John Pisano wuchs in New York City auf und zog dann an die Westküste, wo er zunächst in der Crew Chiefs Air Force Band (1952–55) und danach von 1956 bis 1958 in der Band von Chico Hamilton spielte. Mit dieser Gruppe wirkte er in dem Film über das Newport Jazz Festival Jazz On A Summer’s Day mit. Danach arbeitete er mit Matt Dennis, Buddy DeFranco und Jimmy Giuffre, nahm aber auch zwei Alben mit seinem Gitarrenkollegen Billy Bean und einer größeren Besetzung auf. 1958 wurde er Mitglied des Paul-Horn-Quartetts. Von 1965 bis 1970 und noch einmal 1974/75 spielte er in Herb Alperts Tijuana Brass und leitete auch eigene Formationen. In den 1980er-Jahren bildete er ein Duo mit dem Gitarristen Billy Bean, mit dem er für Decca Records aufnahm und arbeitete mehrere Jahre mit Joe Pass zusammen, mit dem er unter anderem ein Duoalbum einspielte. In den 1990er-Jahren entstanden zwei eigene Alben für das Jazzlabel Pablo Records. Im Jahr 2000 begleitete er die Sängerin Diana Krall auf ihrem Album The Look Of Love. Außerdem spielte er im Laufe seiner Karriere mit Burt Bacharach, Tony Bennett, Herb Alpert, Natalie Cole, Leroy Vinnegar, Bill Perkins, Peggy Lee, Fred Katz, Frank Sinatra und Barbra Streisand. Mit seiner Frau, der Sängerin Jeanne Pisano, bildet er das Duo Flying Pisanos.

Auswahldiskographie

Als Leader

Als Sideman

  • Gato Barbieri: Latino America (Impulse!, 1973)
  • Frank Capp: In A Hefti Bag (Concord, 1994–95)
  • Chico Hamilton: The Original Duke Ellington Suite (Blue Note, 1958), Reunion (Soul Note, 1989)
  • Diana Krall: The Book Of Love (Verve, 2001)
  • Joe Pass: Ira, George And Joe (OJC, 1981); Apassionato, Nuages (Pablo), My Song (Telarc)
  • Bill Perkins: Quietly More (OJC, 1966)
  • Jimmy Scott: All The Way (Sire/Warner Br., 1992)
  • Joe Pass & John Pisano: Duets (Pablo 1991)

Literatur

  • Carlo Bohländer, Karl Heinz Holler, Christian Pfarr: Reclams Jazzführer. 4., durchgesehene und ergänzte Auflage. Reclam, Stuttgart 1990, ISBN 3-15-010355-X.
  • Richard Cook, Brian Morton: The Penguin Guide of Jazz on CD. 6. Auflage. Penguin, London 2002, ISBN 0-14-051521-6.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 20.10.2018 21:15:46

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel John Pisano aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.