Musikdatenbank

Musiker

Mark Fisher

geboren am 24.3.1895 in Philadelphia, PA, USA

gestorben am 2.1.1948 in Long Lake, Ingleside, IL, USA

Links www.discogs.com (Englisch)

Mark Fisher (Musiker, 1895)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Mark Fisher (* 24. März 1895 in Philadelphia; † 2. Januar 1948 in Long Lake (Illinois)[1]) war ein US-amerikanischer Songwriter, Sänger, Banjospieler und Bandleader.

Fisher spielte 1924 bei Ted Weems, an dessen Aufnahmen für Victor er beteiligt war;[2] er schrieb mit Joe Goodwin (1889–1943) und Larry Shay (1897–1988) (Everywhere You Go, When You’re Smiling) bzw. mit Joe Burke und Benny Davis (Oh, How I Miss You Tonight, 1924) eine Reihe von Songs.[1]

Mit seiner Aufnahme des Songs Oh, How I Miss You Tonight (Brunswick 2874) als Sänger und Banjospieler, begleitet vom Ted Fiorito Oriole Terrace Orchestra hatte er einen Hit in den Vereinigten Staaten.[3] Der Song wurde in späteren Jahren u. a. von Jeanne Black,[4] Sammy Kaye[5] The Platters, Tony Martin, Jim Reeves[6] und Kay Starr gecovert. Im Bereich des Jazz war er zwischen 1924 und 1933 an dreizehn Aufnahmesessions beteiligt, zuletzt mit seinem Edgewater Beach Hotel Orchestra für Columbia Records (Black Eyed Susan Brown/Lovey). In den 1930er-Jahren leitete Mark Fisher ein Tanzorchester.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Main Street. 8. Januar 1948. Abgerufen im 14. Januar 2015. 
  2. a b Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 16. Januar 2016)
  3. Michael Lasser: America's Songs II: Songs from the 1890s to the Post-War Years. 2014, S. 1948
  4. Capitol 4492
  5. Columbia 39724
  6. RCA PB-11737
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 22.02.2017 12:38:12

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mark Fisher (Musiker, 1895) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.