Danny Whitten

geboren am 8.5.1943 in Columbus, GA, USA

gestorben am 18.11.1972 in Los Angeles, CA, USA

Links www.dannywhitten.com (Englisch)

Danny Whitten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Daniel Ray Whitten (* 8. Mai 1943 in Columbus, Georgia, USA; 18. November 1972 in Los Angeles, USA) war ein US-amerikanischer Singer/Songwriter, der vor allem als Gitarrist der Band Crazy Horse, die bereits etliche Alben mit dem Rock-Musiker Neil Young aufgenommen haben, bekannt wurde. Außerdem schrieb er den Hit I Dont Want To Talk About It, der von zahlreichen Künstlern gecovert wurde.

Biografie

Danny Whitten wurde am 8. Mai 1943 in Columbus, Georgia geboren. Nachdem sich seine Eltern trennten, lebten er und seine Schwester Brenda bei ihrer Mutter, die als Kellnerin arbeitete. Als Whitten 9 Jahre alt war, heiratete seine Mutter wieder und die Familie zog nach Canton, Ohio.

Dort lernte Whitten Ralph Molina und Billy Talbot kennen, mit denen er die Band Danny and the Memories gründete. Nachdem sie die Single Cant Help Loving That Girl of Mine aufgenommen haben, ging die Gruppe nach San Francisco, wo sie sich in The Psyrcle unbenannten, ihren Musikstil änderten und nun Folk Psychedelic Rock spielten. Danny Whitten spielte E-Gitarre, Molina Schlagzeug und Talbot spielte Bass und Piano.

Am 18. November 1972 starb er in Los Angeles an einer Überdosis Heroin.

Normdaten: Virtual International Authority File (VIAF): 5133708
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 03.03.2013 21:38:48

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Danny Whitten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.