The Equals

The Equals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

The Equals war eine britische Popband, die 1968 mit Baby Come Back ihren größten Hit hatte.

Die aus Jamaika stammenden Zwillinge Dervin (Derv) und Lincoln Gordon (* 29. Juni 1948) gründeten die Equals 1965 in London. Weitere Bandmitglieder waren Pat Lloyd und John Hall aus London sowie der später als Solist erfolgreiche Eddy Grant.

Der Name der Band spielt darauf an, dass in ihr  in den 1960er Jahren noch ungewöhnlich  schwarze und weiße Musiker zusammen spielten.

1966 erhielt die Band einen Plattenvertrag. Die erste Single im gleichen Jahr war I Wont Be There, die vor allem in Holland und Deutschland erfolgreich war. Baby Come Back wurde der Superhit der Gruppe. Weitere Hits waren z. B. I Get So Excited, Laurel & Hardy, Green Light und Viva Bobby Joe, die in Deutschland alle unter dem Plattenlabel President erschienen.

1976 lösten sich die Equals auf. Der Revival-Boom Ende der 1980er brachte jedoch auch die Equals zurück auf die Bühne. Die neue Besetzung bestand neben den Urmitgliedern Derv Gordon (Gesang) und Pat Lloyd (Bass) aus Ronnie Telemaque (Schlagzeug) und David Martin (Gitarre).[1]

Diskografie

  • 1966 Unequalled (Polydor)
  • 1967 Explosion (Polydor)
  • 1968 Sensational (Polydor)
  • 1976 Born ya (Mercury) LP, 11 Titel
  • 1978 Mystic sister (Ice) LP, 8 Titel
  • 1987 Baby come back (Karussell) CD / Neueinspielungen

Sampler (Beispiele)

  • The Equals greatest hits (Repertoire) CD, 28 Titel
  • Baby come back (RCA) LP
  • The best of the Equals (President) LP, 12 Titel
  • Hit collection (President) Do-LP, 24 Titel

Einzelnachweise

  1. Julia Edenhofer: Das Große Oldie Lexikon. Bastei-Lübbe 1991, ISBN 3-404-60288-9, S. 306.
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 26.01.2014 19:24:29

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel The Equals aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.