Gogol Bordello

Links www.gogolbordello.com (Englisch)

Gogol Bordello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Gogol Bordello
Gründung 1999
Genre Folk-Punk bzw. Gypsy-Punk
Website http://gogolbordello.com
Aktuelle Besetzung
Gesang , Gitarre Eugene Hütz
Geige, Gesang Sergey Ryabtsev (seit 2000)
Schlagzeug Oliver Charles (seit 2008)
Bass Thomas Gobena (seit 2000)
MC, Percussion Pedro Erazo (seit 2005)
Akkordeon Yuri Lemeshev (seit 2001)
Percussion, Gesang Elizabeth Chi-Wei Sun (seit 2004)
Akkordeon Pasha Newmer
Gitarre Michael Ward

[1] [2]

[3]

Gogol Bordello ist eine Band aus New York, die 1999 gegründet wurde. Der Sound der Band wurde von traditioneller Musik der Roma inspiriert und mischt diese mit Punk und Dub. Die Texte sind hauptsächlich in Englisch verfasst, aber auch in Russisch und Romani. Zur klassischen Punkband-Besetzung (Gesang, Drums, E-Gitarre, Bass) wurden Akkordeon und Geige hinzugefügt, des Weiteren sind für die Liveshows ein Perkussionist und zwei Tänzerinnen, die ebenfalls zur Perkussion beitragen, Teil der Band.

Bandgeschichte

Die Band wurde 1999 vom ukrainischen Immigranten Eugene Hütz, (russisch: ), einer Reihe von aus Osteuropa und Israel stammenden Musikern und einem amerikanischen Schlagzeuger gegründet. Sie hatten zuvor zusammen auf Hochzeiten gespielt.

Im amerikanischen Film Alles ist erleuchtet von Liev Schreiber mit Elijah Wood treten Gogol Bordello auf. Eugene Hütz spielt dabei eine der Hauptrollen und seine Band kommt ebenfalls kurz vor.

Am 7. Juli 2007 begleitete die Band Madonna bei der Performance ihres Hits La Isla Bonita im Rahmen des Live-Earth-Konzerts im Wembley-Stadion in London. Bereits vorher hatte die Band einen Auftritt im ersten unter Madonnas Regie gedrehten Film Filth and Wisdom, der auf der Berlinale 2008 seine Premiere erlebte und in welchem Hütz die Hauptrolle spielt.

Das fünfte Studioalbum von Gogol Bordello Trans-Continental Hustle wurde nach Hütz´ zweijährigem Aufenthalt in Brasilien von Latin-Einflüssen geprägt. Als Produzent diente dabei der mehrfache Grammy-Preisträger Rick Rubin.[4]

Diskografie

Alben

  • Voi-La Intruder (1999)
  • Multi Kontra Culti vs. Irony (2002)
  • Gogol Bordello v.s. Tamir Muskat - J.U.F. (2004)
  • East Infection (2005)
  • Gypsy Punks. Underdog Worldstrike (2005)
  • Super Taranta (2007)
  • Live from Axis Mundi (2009)
  • Trans-Continental Hustle (2010)
  • Pura Vida Conspiracy (2013)

Singles

  • When the Trickster Starts A-Pokin (2001)
  • Start Wearing Purple (2005)
  • Not a Crime (2006)
  • Wonderlust King (2007)

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 Gogol Bordello in der Schweizer Hitparade
  2. 2,0 2,1 2,2 Gogol Bordello in den UK-Charts
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Gogol Bordello in den US-Charts
  4. Kid Midnight: Gogol Bordello add a little samba on new album Trans-Continental Hustle? In: Tiny Mix Tapes, 8. März 2010 (englisch).

Weblinks

Normdaten: Virtual International Authority File (VIAF): 168100862
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 13.04.2014 13:49:50

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gogol Bordello aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.