Fokus

Jazznojazz Zürich

Seit 40 Jahren ist der Kopf der Band Level 42, Bassist und Slapvirtuose Mark King (Mitte), weltweit unterwegs und auch mit neuer Besetzung noch lange nicht müde. - Foto: Allblues Seit 40 Jahren ist der Kopf der Band Level 42, Bassist und Slapvirtuose Mark King (Mitte), weltweit unterwegs und auch mit neuer Besetzung noch lange nicht müde. Foto: Allblues

Das beliebte Zürcher Jazzfestival findet vom 30. Oktober bis 3. November 2019 statt. Gewinnen Sie Tickets.

Die Limmatstadt hat eine über 60-jährige Festivaltradition in Sachen Jazz. Anfang der 1950er-Jahre wurde von André Berner, dem Sohn des Schweizer Jazzpioniers Ernest Berner, das «Amateur Jazz Festival Zürich» gegründet. 1971 wurde es umbenannt in «Internationales Jazzfestival Zürich», an dem mittlerweile vor allem Profis und Stars spielten. Das Ende des Festivals kam 1992. Der Ostschweizer Konzertveranstalter Johannes Vogel führt diese Tradition seit 1998 mit dem neugeschaffenen Label «Zurich Jazznojazz Festival» weiter. Dabei ist es den Programmverantwortlichen wichtig, nicht nur Stars und Legenden aus Jazz und jazzverwandten Stilen wie Funk, Soul oder Blues zu präsentieren, sondern auch Newcomer aus dem In- und Ausland. In diesem Jahr betreten Bands und Künstler wie Charles Lloyd, Rymden, John McLaughlin & The 4th Dimension, Chucho Valdés und Stefano Bollani, Azymuth, The Brand New Heavies, Tony Allen, Morcheeba, The Comet Is Coming, Erika Stucky, Rickie Lee Jones, Lucky Chops und Level 42 die Bühnen rund um die Zürcher Gessnerallee. Traditionsgemäss wird auch die diesjährige Schweizer Gewinnerband des «ZKB Jazzpreises» eingeladen. Heuer ist dies das Arthur Hnatek Trio.

Details zum Festival
Gewinnen Sie Tickets

RSJ/GL, 19.08.2019