Fokus

Jazztage Lichtensteig

Die deutsche Musikerin Anja Baldauf alias Zydeco Annie bringt mit ihrer Band Swamp Cats stampfenden Zydeco, traditionellen Cajun und gefühlvollen Blues auf die Bühne. Gewinnen Sie Dreitagespässe. - Foto: Christoph Mittermüller Die deutsche Musikerin Anja Baldauf alias Zydeco Annie bringt mit ihrer Band Swamp Cats stampfenden Zydeco, traditionellen Cajun und gefühlvollen Blues auf die Bühne. Gewinnen Sie Dreitagespässe. Foto: Christoph Mittermüller

Vom 9. bis 11. August 2019 bieten die Jazztage Lichtensteig einen kunterbuntem Stilmix von Jazz bis Rock.

Jeweils am zweiten Wochenende im August verwandelt sich das beschauliche historische Städtchen Lichtensteig im Toggenburg während der «Jazztage» in einen Hexenkessel: ein musikalisches Gebräu mit Zutaten unterschiedlichster Herkunft. In diesem Jahr findet bereits die 31. Ausgabe des Festivals statt.  Das Label «Jazztage» hat sich mittlerweile etabliert und besteht seit den Anfängen im Jahr 1989 und setzt der Festivalleitung aber keine Grenzen in der musikalischen Ausrichtung. Vor knapp zwanzig Jahren entschied man sich zu einer immer weiteren stilistischen Öffnung. Zu Beginn waren der traditionelle Jazz, Dixieland, Swing und Blues Trumpf, mit der Zeit kamen immer mehr auch Mundart-Folk, Rap, Irish, Soul, Cajun, Zydeco, Pop und Rock’n’Roll dazu. Insgesamt 28 Bands bespielen die sechs Bühnen und sind dem Publikum zum Greifen nah. Wer nach dem Hauptprogramm noch immer nicht nach Hause gehen will, lässt die Nacht im Jazzcafé Huber oder im Soul Kitchen bei einer Jam-Session ausklingen. In diesem Jahr treten neben den Blues- und Jazzformationen Frank Roberscheuten «A Tribute To The Swing Years», Little Chevy, The Boogie Boys und Zydeco Annie & Swamp Cats auch Grössen wie Nideckens BAP, Baschi, Katharina Busch, Black Sea Dahu, Marc Sway sowie Lo & Leduc auf.

Details zum Festival

RSJ/GL, 08.07.2019