Aktuelles

Konzerttipp

Jeremy Pelt Quintet

Wandelt auf den Spuren der grossen Meister des Hardbop: der US-amerikanische Trompeter Jeremy Pelt. - Quelle: Gulnara Khamatova Wandelt auf den Spuren der grossen Meister des Hardbop: der US-amerikanische Trompeter Jeremy Pelt. (Quelle: Gulnara Khamatova)

Di, 23. Oktober 2018 20:30 Basel, Bird's Eye Jazz Club

Der kalifornische Trompeter und Flügelhornist Jeremy Pelt bewegt sich mit seiner Musik in der Tradition der Hardbop-Legenden Lee Morgan und Freddie Hubbard. Den Absolventen des Berklee College in Boston zog es nach dem Studium nach New York, wo er schon bald Partner von einigen der wichtigsten Vertretern der New Yorker Jazzszene wurde. Dazu zählen Cedar Walton, Roy Hargrove, Greg Osby und Cassandra Wilson. Sowohl mit seinem eigenen Quintett als auch als Sideman ist er ein vielbeschäftigter und begehrter Musiker. Zusammen mit Victor Gould am Klavier, Rashaan Carter am Bass, Allan Mednard am Schlagzeug und Ismell Wignall an der Perkussion präsentiert Pelt sein neuestes Album «Noir en Rouge: Live in Paris», eine Hommage ans Pariser Musikleben nach 1960. Das Konzert wird einen Tag später an gleicher Stätte wiederholt.

Detailinformationen zum Konzert


Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service