Aktuelles

Konzerttipp

Adrian Frey Trio «Microcosmos»

Adrian Frey beschreitet mit seinem Trio einen spannenden Weg durch die unterschiedlichsten Musikstile. - Quelle: Andreas Zihler Adrian Frey beschreitet mit seinem Trio einen spannenden Weg durch die unterschiedlichsten Musikstile. (Quelle: Andreas Zihler)

Mo, 17. Dezember 2018 20:15 Baden, Restaurant Isebähnli

Auf Adrian Freys letztem unter eigenem Namen erschienenen Album «Microcosmos» entfaltet sich der ganze musikalische Kosmos des in Lenzburg aufgewachsenen Jazzpianisten. Sowohl die klassische Musik vom Mittelalter bis zur Moderne als auch der Jazz mit seinen diversen Ausdrucksformen – im Speziellen der Latin-Jazz – spielen in Freys künstlerischer Arbeit eine entscheidende Rolle. Zusammen mit seinen langjährigen Partnern Patrick Sommer am Bass und Tony Renold am Schlagzeug spürt Frey in seiner Trio-Arbeit die Essenzen verschiedenster musikalischer Vorlagen auf und entwickelt diese zu eigenen Stücken und Improvisationen. Das kann mit dem Renaissance-Lied «Je ne l'ose dire», dem mittelalterlichen Kanon «Sumer Is Icumen» oder dem Stück «Mikrokosmos 113» von Béla Bartók geschehen. Frey meint dazu: «Man kann im Jazz Material nehmen, wo immer man will; das war eigentlich schon immer so. Hauptsache, die Improvisation wird dadurch befeuert und bereichert.» Ergänzt werden die raffinierten Arrangements von kreativen, farbigen Eigenkompositionen, welche wiederum Freys breiten musikalischen Horizont auf ihre Weise abbilden.

Detailinformationen zum Konzert


Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service