Aktuelles

Konzerttipp

Nojakîn

Die Sängerin und Komponistin Corinne Norah Huber entführt ihr Publikum in eine farbige Klangwelt zwischen Jazz und Songwriting. - Quelle: corinnenorah.com Die Sängerin und Komponistin Corinne Norah Huber entführt ihr Publikum in eine farbige Klangwelt zwischen Jazz und Songwriting. (Quelle: corinnenorah.com)

Mi, 21. Februar 2018 20:15 Winterthur, Theater am Gleis

Die junge Schweizer Sängerin Corinne Huber stammt aus einem musikalischen Elternhaus. Nach einem Geschichtsstudium an der Universität Basel folgte Huber ihrer Leidenschaft und schloss an der Jazzabteilung der Hochschule der Künste Bern mit einem Master in Komposition und Arranging ab. 2013 gründete sie zusammen mit ihrem Bruder, dem Saxofonisten Christoph Huber, das Bandprojekt «Nojakîn». In ihrer Musik verwebt Huber geschickt komplexe Elemente des Jazz mit der puren, schönen Schlichtheit des Songwritings und lässt ihren Mitmusikern viel Raum für Improvisation und Interaktion. Eigenwillige Klänge und eine zugleich fragile und kraftvolle Stimme entführen das Publikum in eine mystische Welt von Tönen. Das geschieht auch auf dem aktuellen Album «Silent Smile».

Detailinformationen zum Konzert


Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service