Aktuelles

Konzerttipp

Julien Brunetaud – Playground

Der Franzose Julien Brunetaud hat sich den Jazzstil aus New Orleans durch und durch einverleibt. - Quelle: Daniel Vintringner Der Franzose Julien Brunetaud hat sich den Jazzstil aus New Orleans durch und durch einverleibt. (Quelle: Daniel Vintringner)

Mo, 22. Januar 2018 20:30 Ascona, Jazz Cat Club

Der Nachname Brunetaud könnte auch gut zu einer Herkunft aus dem Süden der USA passen – aus New Orleans etwa oder Baton Rouge –, denn die Vorbilder des Pianisten Julien Brunetaud aus dem Südwesten Frankreichs sind die Musikstars aus dem Bundesstaat Louisiana: Professor Longhair, Harry Connick Jr. und Dr. John. Brunetaud ist zwar waschechter Franzose, beherrscht aber den Klavierstil aus dem Mississippi-Delta wie kaum ein zweiter. Seine Paradedisziplin ist der Blues. Daneben weiss er sich aber auch im Boogie Woogie, Swing, Soul, Gospel und Ragtime stilsicher auszudrücken. Damit jedoch nicht genug, denn Julien Brunetaud ist ausserdem noch ein begnadeter Sänger. Seine Gesangs- und Klavierkunst ergänzen am Konzert in Ascona die beiden Bläser Sylvain Fetis und Malo Mazurié sowie Bruno Rousselet am Bass und Alex Viudes am Schlagzeug auf mitreissende und überzeugende Weise.

Detailinformationen zum Konzert


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Jazz informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service