Aktuelles

Konzerttipp

Benny Golson Quartet

Der amerikanische Saxofonist Benny Golson hat Jazzgeschichte geschrieben und ist auch mit 88 Jahren noch kein bisschen müde. - Quelle: Lisa Stein Der amerikanische Saxofonist Benny Golson hat Jazzgeschichte geschrieben und ist auch mit 88 Jahren noch kein bisschen müde. (Quelle: Lisa Stein)

Di, 28. November 2017 20:15 Rheinfelden, Jazzclub Q4

Die noch lebenden stilbildenden Jazzlegenden des 20. Jahrhunderts sind mittlerweile rar geworden. Zu den wenigen, die immer noch aktiv in der internationalen Jazzszene mitmischen, gehört der Tenorsaxofonist und Star der Hardbop-Ära Benny Golson. Auch mit 88 Jahren denkt er noch nicht an den Ruhestand. Golson spielte ab 1958 bei Art Blakeys Jazz Messengers mit und machte sich mit seinen Kompositionen «Blues March», «Whisper Not» und «I Remember Clifford» unsterblich. Diese drei Standards zählen zu den meistgespielten des Hardbop-Repertoires. In seiner Musik, seinen Arrangements und seinen Soli versucht Golson, die lyrische und romantische Seite des Hardbop auszuloten. Sein summender, warmer Saxofon-Ton mit viel Vibrato ist stark von Ben Webster beeinflusst.

Detailinformationen zum Konzert


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Jazz informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service