Aktuelles

Konzerttipp

Nicole Johänntgen: «Henry»

Auf ihrem neuen Album «Henry» feiert die Saxofonistin Nicole Johänntgen ihren Papa Heinrich und den Jazz aus New Orleans. - Quelle: nicolejohaenntgen.com Auf ihrem neuen Album «Henry» feiert die Saxofonistin Nicole Johänntgen ihren Papa Heinrich und den Jazz aus New Orleans. (Quelle: nicolejohaenntgen.com)

Sa, 16. Dezember 2017 20:00 Uster, Musikcontainer

Die in der Schweiz lebende Saxofonistin Nicole Johänntgen aus dem deutschen Saarland nutzte einen halbjährigen Aufenthalt in New York zum Komponieren von Stücken für ein neues Album, das sie anschliessend in New Orleans in der Besetzung Saxofon, Posaune, Tuba und Schlagzeug mit dortigen Musikern aufnahm. Packende Soli der beiden Bläser treffen da auf eine pumpende Tuba. Getragen wird das Ganze vom legendären «Second Line»-Groove des Schlagzeugs im Hintergrund. Es rumpelt, pustet und schmettert in der typischen Manier des New Orleans Jazz. Johänntgens neue CD heisst «Henry» und ist als Hommage an ihren Vater Heinrich zu verstehen. Der talentierte Amateurmusiker spielte in den frühen Morgenstunden während der Schulzeit seiner Tochter auf der Posaune, um die Familie aus den Federn zu holen. Auf ihrer CD-Release-Tour spielte Johänntgen noch mit ihren Albumpartnern. Für die weiteren Auftritte unterstützen sie nun ihre hiesigen Kollegen René Mosele an der Posaune, Jörgen Welander an der Tuba und Jonas Ruther am Schlagzeug.

Detailinformationen zum Konzert


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Jazz informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service