Aktuelles

Konzerttipp

Pieranunzi, Ceccarelli, Imbert

Enrico Pieranunzi (links) führt auch mit seinem neuen Trio die künstlerische Verbindung von Jazz und Klassik weiter. - Quelle: laspirale.ch Enrico Pieranunzi (links) führt auch mit seinem neuen Trio die künstlerische Verbindung von Jazz und Klassik weiter. (Quelle: laspirale.ch)

Fr, 15. Dezember 2017 20:30 Fribourg, La Spirale

Gegen 70 eingespielte Alben, Partner diverser Jazzgrössen wie Chet Baker, Art Farmer und Charlie Haden sowie ein künstlerischer Leistungsausweis, der seinesgleichen sucht: Der Italiener Enrico Pieranunzi ist eine Eminenz im europäischen Jazz. Seine pianistischen Fertigkeiten sowohl in der Klassik wie auch im Jazz sind beispielhaft. Bill Evans, über den Pieranunzi ein Buch schrieb, gehört zu seinen wesentlichen Einflüssen. Bei Pieranunzi steht das Melodische über allem und die Formation des Trios hat es ihm besonders angetan. Jahrelang arbeitete er mit Marc Johnson und Joey Barron zusammen. Zu seinen regelmässigen Partnern gehört auch der französische Schlagzeuger André Ceccarelli. Mit ihm und dem Bassisten Diego Imbert produzierte er das im Herbst 2016 erschienene, neue Album «Ménage à Trois» mit Jazzadaptionen berühmter Stücke aus der klassischen Musik von Erik Satie, Francis Poulenc, Gabriel Fauré, Franz Liszt, Darius Milhaud und Robert Schumann – ein Grenzbereich, der zu Pieranunzis Komfortzonen gehört. Das Konzertprogramm wird einen Tag später in Lausanne wiederholt.

Detailinformationen zu den Konzerten

Detailinformationen zum Konzert


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Jazz informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service