Aktuelles

Konzerttipp

IFMC Big Band

Die Komponistin und Saxofonistin Sarah Chaksad (ganz links) schreibt ihren Big-Band-Kolleginnen die Parts auf den Leib. - Quelle: bejazz.ch Die Komponistin und Saxofonistin Sarah Chaksad (ganz links) schreibt ihren Big-Band-Kolleginnen die Parts auf den Leib. (Quelle: bejazz.ch)

Fr, 13. Oktober 2017 20:00 Bern Liebefeld, Bejazz Club

Hinter der Big Band mit dem etwas sperrigen Kürzel «IFMC» steht das «International Female Musicians Collective». Das Kollektiv ist momentan die einzige Big Band Europas, die ausschliesslich aus Jazzmusikerinnen unterschiedlichster europäischer Herkunft besteht. Verantwortlich fürs Musikalische ist eine Schweizerin: die Aargauer Saxofonistin Sarah Chaksad. Sie kennt sich dank ihres Engagements in ihrem eigenen «Sarah Chaksad Orchestra» bereits bestens aus im Schreiben und Arrangieren für grosses Ensemble und hat für die erste Tour «One» des Kollektivs ein massgeschneidertes Programm komponiert. Die Besetzung entspricht zwar einer traditionellen Big Band, die Musik unterscheidet sich aber stark vom Sound eines Duke Ellington oder Count Basie. Chaksads Klangwelt orientiert sich am Hier und Jetzt und knüpft eher an die Musik eines Vienna Art Orchestra oder an Guillermo Kleins Kompositionen für grosse Ensembles an. Da darf es neben subtilen Klangteppichen auch einmal grooven und knallen. Daraus entsteht eine komplexe, aber durchdachte und differenzierte Musik, die trotzdem zugänglich klingt. Das IFMC ist im Oktober gleich mehrfach öffentlich zu hören.

Detailinformationen zum Konzert


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Jazz informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service