Aktuelles

Konzerttipp

Cyrille Aimée Quintet

Die Französin Cyrille Aimée vermag das Publikum mit ihrer Stimme vollends in den Bann zu ziehen. - Quelle: Anna Webber Die Französin Cyrille Aimée vermag das Publikum mit ihrer Stimme vollends in den Bann zu ziehen. (Quelle: Anna Webber)

Di, 2. Mai 2017 20:15 Rheinfelden, Jazzclub Q4 im Schützen Kulturkeller

Das Wall Street Journal betitelte die französische Sängerin Cyrille Aimée vor zwei Jahren mit «One oft the most promising jazz singers of her generation». Und viele weitere Kritiker bestätigen diese Einschätzung mit ähnlichen Superlativen. Aimée, die als Kind und Jugendliche auf vier verschiedenen Kontinenten lebte, heimste auch schon einige Jazzpreise ein, wie zum Beispiel einen ersten Preis bei der Vocal Competition am Montreux Jazz Festival 2007. Sie war schon in jungen Jahren fasziniert von der Musik Django Reinhardts und kam dank ihren unterschiedlichen Wohnorten mit Musik jeglicher Couleur in Berührung. Von daher kommt auch ihr tiefes Verständnis für Bossa Nova und Samba. Aimée studierte in New York und lebt heute in Brooklyn, wo sie auch aktiv die lokale Jazzszene wahrnimmt und mitgestaltet. Ihre samtweiche, kristallklare und nahezu kindliche Stimme hat Persönlichkeit und findet sich in der Jazzwelt kaum ein zweites Mal. Auf ihrer aktuellen CD «Let’s Get Lost» singt sie romantische Standards in Englisch, Französisch und Spanisch.

Detailinformationen zum Konzert


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Jazz informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service