Aktuelles

Festivaltipp

«Montreux Jazz Festival»

Der amerikanische Ausnahmepianist Brad Mehldau (Mitte) und sein Trio mit dem Schlagzeuger Jeff Ballard und dem Bassisten Larry Genadier kommen dieses Jahr nach Montreux. - Quelle: allblues.ch Der amerikanische Ausnahmepianist Brad Mehldau (Mitte) und sein Trio mit dem Schlagzeuger Jeff Ballard und dem Bassisten Larry Genadier kommen dieses Jahr nach Montreux. (Quelle: allblues.ch)

29. Juni - 14. Juli 2018

Was die Salzburger Festspiele für die klassische Musik sind, ist das «Montreux Jazz Festival» für den Jazz: eines der weltweit bedeutendsten Festivals der Szene. Bereits zum 52. Mal findet es heuer an den Gestaden des Genfersees statt. Im Festivaltitel ist zwar der Jazz markant vertreten, aber seit vielen Jahren sind auch immer wieder Weltstars des Rock- und Popbereichs zu Gast, darunter die Simple Minds, Prince, Deep Purple – deren Welthit «Smoke On The Water» nimmt Bezug auf den Casinobrand in Montreux von 1971 – sowie Herbert Grönemeyer. Die grossen Namen vor allem des Jazz fehlen auch im kommenden Sommer nicht, aber es werden vermehrt auch aufstrebende Newcomers präsentiert. Neben den gestandenen Stars wie Paolo Conte, Zucchero, Stanley Clarke, Brad Mehldau mit seinem Trio, Iggy Pop, Deep Purple, Billy Idol, Gilberto Gil, Carla Bley, Gregory Porter, Jamie Cullum, Chick Corea und Jamiroquai treten auch aufstrebende Künstler wie Selah Sue, Imelda May, Cory Henry & The Funk Apostels, Charles Pasi, Alfredo Rodriguez, James Bay und Eivind Aarset auf.


Folgen Sie dem Radio Swiss Jazz On-air-Service